Adelsberger Bio-Produkte, Most & Saft

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuelles

05.11.2016 - Obsternte 2016 – Eine besondere Herausforderung

Die heurige Obsternte gestaltete sich besonders schwierig. Die klassischen Birnensorten wie Rote Pichlbirne, Schweizer Wasserbirne oder Speckbirne hatten sehr wenig bis gar keinen Ertrag.

Darum waren wir heuer auf der Suche nach Birnen!! Da es im gesamten Mostviertel nicht viele gab, war dies extra mühsam!

In der Summe haben wir unseren Keller doch wieder halbwegs voll gebracht, nicht zuletzt auch wegen der guten Apfelernte. Besonders die Sorte Bohnapfel war heuer sehr ertragreich. Dies ist eine alternierende Art und hält ihren 2-Jahres-Rhythmus konstant ein.

So werden wir heuer im Angebot ein paar andere Birnensorten haben – wie etwa die Knollbirne oder die Grüne Pichlbirne. Sicher eine interessante Alternative – Überzeugen Sie sich selbst davon!
Und eben auch mehr Apfelmost!

Die Gründe, warum die Birnenernte heuer so mager war? Wenn wir das wüssten! Es gibt mehrere Ursachen – laut den Experten:

  • Der Frost im Frühjahr hat sicher auch einigen Birnensorten mehr zugesetzt
  • Teilweise das schlechte Wetter während der Blüte – die Insekten konnten nicht zur Bestäubung ausfliegen
  • Die Trockenheit im Vorjahr (2015) – Der Baum hat nicht genug für das Jahr 2016 speichern können
  • Die teilweise Überalterung der Birnenbäume – Sie kommen eben „in die Jahre“
  • Das Problem dabei ist, dass die Bäume „im Besten Alter“ nicht vorhanden sind, weil sie vor 50 – 80 Jahren NICHT gepflanzt wurden – eher vorhandene Bäume wurden ausgerissen
  • UND die Bäume, die in den letzten 30 Jahren durch die Obstbaumpflanzaktion gesetzt wurden, einerseits krank sind (es wurden bereits infizierte Bäume ausgegeben) oder nicht die gewünschten Sorten sind

So sind wir Obstbauern im Mostviertel nun stark bemüht, unsere Birn-, Apfel-, Kirsch- und Zwetschkenbäume wieder auf Vordermann zu bringen. Dies passiert durch eine intensivere Pflege der Bäume – in erster Linie durch Ausschneiden der Baumkronen vor allem bei den großen Streuobstbäumen.

Damit wir die Sortenvielfalt an Obstbäumen im Mostviertel erhalten können! Durch den Genuss von einem guten Glas Most unterstützen Sie uns dabei! DANKE!


01.06.2016 - Genusskroneprämierung
Ab-Hof-Messe 2016 Ab-Hof-Messe 2016 Ab-Hof-Messe 2016

3 Landeskronen für unseren Betrieb!!
Bei der Genusskroneprämierung 2016/17 gewannen wir mit folgenden Produkten je die Landeskrone und wurden somit für die Bundesprämierung nominiert:

Kategorie: Obstmost mit Restzucker
„Taufmost – Biomost aus Äpfeln und Birnen“
Kategorie: Sonstige Obstweine
„Schmiedperle – Bio-Obstperlwein aus Äpfeln und Birnen“
Kategorie: Reinartige Fruchtsäfte
„Bio-Birnensaft“

Die GenussKrone ...
... ist die höchste Auszeichnung für regionale Lebensmittel
... prämiert die besten Produkte aus den Bundesländern
... fördert die Qualität und Innovation
... schafft Bewusstsein bei KonsumentInnen


07.03.2016 - Ab-Hof-Messe 2016
Ab-Hof-Messe 2016 Ab-Hof-Messe 2016 Ab-Hof-Messe 2016 Ab-Hof-Messe 2016
Ab-Hof-Messe 2016 Ab-Hof-Messe 2016 Ab-Hof-Messe 2016 Ab-Hof-Messe 2016

SIEGER in der Kategorie „Qualitätsmost Apfel/Birne“!
Mit insgesamt 14 Medaillen war dies für uns die erfolgreichste Produktprämierung seit wir bei der „Ab-Hof-Prämierung“ in Wieselburg teilnehmen!
Alle eingereichten Produkte erhielten eine Medaille! Und unser „Taufmost“ war der beste Most in seiner Kategorie und wurde mit der GOLDENEN BIRNE ausgezeichnet.

7x Gold,
5x Silber und
2x Bronze
war die erfolgreiche Ausbeute.


26.02.2016 - Mosttaufe
Mosttaufe Mosttaufe Mosttaufe Mosttaufe
Mosttaufe Mosttaufe Mosttaufe Mosttaufe
Mosttaufe Mosttaufe Mosttaufe Mosttaufe
Mosttaufe

Most und Eisen in genussvoller Zweisamkeit erlebten die Gäste bei unserer diesjährigen Mosttaufe des Obstbauverbands Mostviertel am Freitag, den 26. Februar 2016, im Eisenerlebnismuseum FeRRUM in Ybbsitz. Wir, die Biobauernfamilie Adelsberger aus Randegg, präsentierten den diesjährigen Taufmost, einen feinen Bio-Apfel-Birnenmost, der nicht nur dem Mostpaten Nationalratsabgeordneten Mag. Andreas Hanger vortrefflich mundete.
„Ich bin sehr stolz darauf, Mostpate für den Täuflingsmost von Poldi und Adi Adelsberger sein zu dürfen. Das ist eine große Ehre“, so Eisenstraße-Obmann Andreas Hanger.

Zahlreiche Ehrengäste feierten mit uns die Mosttaufe – darunter die NÖ-Mostkönigin Sandra I., Mostprinzessin Barbara, Landtagsabgeordneter Anton Kasser, Bundesrat Ing. Andreas Pum, der Vizepräsident der Landwirtschaftskammer NÖ, Otto Auer, Obstbauverbands-Obmann Hans Hiebl, sowie der Primus der Mostbarone, Bernhard Datzberger. Die Riege der Gemeindevertreter führten die Bürgermeister Josef Hofmarcher (Ybbsitz) und Claudia Fuchsluger (Randegg) an.

Das „Dreimäderlhaus“ aus Wolfpassing verschönerte mit ihren musikalischen Darbietungen den erfolgreichen Abend. Pater Thomas Neernakunnel segnete den Taufmost. Dieser Most präsentiert sich auch in einem besonderen "Gewand" - wir "kleideten" ihn nämlich in eine Bouteillenflasche mit eigenem Design.

zum Download: Taufbrief zum Täuflingsmost

Fotos auf:
Mostropolis oder mostviertel.com


 

Adelsberger
Adolf und Leopoldine
Puchberg 26, 3263 Randegg
+43 (0) 7487/8219 most@adelsberger-bio.at

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü